Reflektierende Bauchtaschen – Wie alles begann…

Im Sommer dieses Jahres habe ich mein Taschen-Label „linija“ gegründet. Unter diesem Namen verkaufe ich von mir handgenähte, reflektierende Bauchtaschen in verschiedenen Ausführungen. Meine Begeisterung für reflektierende Stoffe entwickelte sich aber schon viel früher. Angefangen hat alles in meinem Auslandssemester in Finnland vor zwei Jahren, im Winter 2016.

Faszination Finnland

Schon zu Beginn meines Studiums wusste ich, dass ich gerne ein Semester im Ausland verbringen möchte. Als die Wahl auf Finnland viel, war die ersten Fragen bei Freunden und Familie immer: „Ist es in Finnland nicht unglaublich kalt? Macht einen die Dunkelheit nicht depressiv?“. Ich wusste es nicht. Die nordischen Länder Europas faszinierten mich. In Südeuropa hatte ich bereits für ein Jahr gelebt, nun war der Norden dran. Besonders die unberührte Natur Finnlands zog mich magisch an. Ich hatte ebenfalls etwas Bedenken bezüglich der Dunkelheit, aber nicht genug um mich aufhalten zu lassen.

Die müden Tage

Als ich im August in Finnland ankam, war es mit 17 Grad noch relativ warm. Im November wurde es dann zum ersten Mal richtig kalt und der erste Schnee viel. Zu dieser Zeit waren die Tage bereits kürzer und es wurde schneller dunkel. Am Anfang war das eine Umgewöhnung, ich wurde nachmittags schon müde und zu nichts mehr zu gebrauchen. Der Schnee hat es jedoch erträglicher gemacht. Die weißen Schneeflocken reflektieren das Licht, sodass die Landschaft auch im Dunkeln heller wirkt.

Sicher ist sicher

Der Schnee war jedoch nicht das einzige, was reflektierte. Immer wieder fielen mir reflektierende Anhänger an Handtaschen und Rucksäcken vieler Menschen auf. Sie erinnerten mich an den Bären, den ich als Kind an meiner Winterjacke hingen hatte. Eine Freundin erzählte mir, dass reflektierende Anhänger in Finnland „Pflicht“ wären, um auf den manchmal spärlich beleuchteten Straßen gesehen zu werden. Bald fiel mir die Werbung einer Modemarke auf, die mit dieser Pflicht spielte. Im Onlineshop der Marke fand ich reflektierende Rucksäcke, Umhängetaschen und Cappies. Sie waren in Kooperation mit Stromanbietern aus Finnland entstanden. Ich verliebte mich in eine Tasche, die leider schon ausverkauft war.

Wo gibt es reflektierende Bauchtaschen?

Als ich nach Deutschland zurückkehrte, war dort bereits der Bauchtaschenwahn ausgebrochen. Im Sommer 2017 hat er auch mich ergriffen, da ich schon länger eine kleine, handliche Tasche zum Feiern suchte. Dabei dachte ich an die finnische Mode und wie cool es wäre, eine reflektierende Bauchtasche zu haben. Doch auch nach intensivem Googlen wurde ich nicht fündig. Außer Sicherheitskleidung zum Laufen oder Radfahren gab es keine reflektierenden Taschen.

Selbst ist die Frau

Wer mich kennt, der weiß, dass ich nicht so schnell aufgebe. In meiner Jugend hatte ich einen Nähkurs gemacht und nähte seitdem hobbymäßig ab und zu. Deshalb suchte ich mir kurzerhand ein Schnittmuster für eine Bauchtasche, bestellte Reflektorstoff und holte mir aus einem kleinen Nähladen einen bordeauxroten Gurt und einen altrosa Reißverschluss. Daraus entstand dann meine allererste selbstgemachte, reflektierende Bauchtasche. Zwischen diesem Zeitpunkt und meiner ersten Bauchtasche für andere lag dann fast ein Jahr…

Posted In CategoriesBlog

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*